Menü

Anreise nach Italien

Es gibt verschiedene Möglichkeiten nach Italien zu gelangen. Die meisten Urlauber aus Deutschland nutzen dabei das eigene Auto, aber auch mit dem Flugzeug reisen viele Urlauber nach Italien. Vor allem die Urlaubsziele im Süden sowie die italienischen Inseln und Städtereisen werden überwiegend mit dem Flugzeug angesteuert. Die Bahn, der Bus und das Schiff spielen im Gegensatz dazu eine eher untergeordnete Rolle.


.

Anreise mit dem Auto

Die Anreise nach Italien ist meist abhängig von der Entfernung zwischen Heimat- und Ferienort. Liegt das Reiseziel im Norden Italiens lohnt sich oftmals die Fahrt mit dem Auto über die mautpflichtigen Alpen-Autobahnen der Schweiz und Oberitaliens. Aber auch Italienreisende, die in die Toskana, Latium, Salerno oder Rom wollen, nehmen gerne den eigenen PKW mit. Zwar ist die Fahrt relativ lang, dafür ist man aber am Urlaubsort kostenlos mobil.

Anreise mit dem Flugzeug

Bequemer und zeitsparender ist sicherlich die Anreise nach Italien mit dem Flugzeug. Die Flughäfen in Italiens sind besten ausgebaut und fast jede Provinz-Hauptstadt verfügt über ein eigenes internationales Luftverkehrsdrehkreuz. Die Flugverbindungen von Rom, Florenz, Venedig, Neapel, Mailand, Verona, Genua, Turin, Bari und Lamezia Terme nach Deutschland sind besten ausgebaut. 

Auch auf die italienischen Inseln Sardinien und Sizilien bestehen Direktflüge nach Deutschland. Um am Reiseziel mobil zu sein, mieten viele Urlauber direkt schon am Flughafen in Italien ihren Mietwagen an. Die Mietwagenstationen an den italienischen Flughäfen halten unterschiedlichste Kategorien und Modelle bereit.

.

Anreise mit dem Zug / Anreise mit der Bahn

Wer Zeit hat und gerne Bahn fährt, ist mit einer Zug-Anreise nach Italien sicherlich gut beraten. Die Verbindungen starten teilweise schon in Süddeutschland, zum Beispiel in Stuttgart und München. Durch die Schweiz oder Österreich führen meist traumhafte Bahntrassen, sodass schon der Weg allein nach Italien absolut erlebenswert ist. Die Bahnfahrpreise in Italien sind meist wesentlich günstiger als in Deutschland und stellen daher eine echte Alternative zu Auto oder Flugzeug dar.

Anreise mit dem Schiff

Italien unterhält zahlreiche nationale und internationale Fährverbindungen, deren wichtigste Häfen Genua, Livorno, Civitavecchio, Venedig, Triest, Neapel, Palermo, Catania, Brindisi, Bari und Ancona sind. Die Fähren gehen zum Beispiel nach Frankreich, Griechenland, Kroatien, Malta und Spanien.

Die nationalen Fährschiffe verbinden vor allem die Inseln Italiens untereinander und mit dem Festland. Dazu gehören zum Beispiel Sizilien, Sardinien, Elba, Capri, Ischia, Liparische Inseln, Pelagische Inseln, Ägidische Inseln, Ustica, Pantelleria sowie die Isola Tremiti.

.

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de