Menü

Fähren Italien

Viele Fährlinien verbinden in Italien Inseln und Hafenstädte miteinander und sind manchmal sogar die einzige Möglichkeit, bestimmte Orte zu erreichen. Der Schiffsverkehr in Italien hat eine Gesamtlänge von 2.400 Kilometern, wobei die von Fähren in Italien meist frequentierten Häfen Messina und Reggio Calabria, welche die Insel Sizilien mit dem Festland verbinden, sind. Zudem starten auch in Genau vielfältige Schiffslinien zu den italienischen Inseln Sardinien und Sizilien sowie ins Ausland.

Wichtige Häfen für Fähren in Italien sind zudem Triest, Tarent, Livorno, Neapel und Palermo. Sie schließen Inseln, wie Elba, Capri, Lipari und Ischia, an das Festland an. Zudem ist die Autofähre vom Hafen Bari nach Patra eine sehr beliebte Abkürzung für die Anreise nach Griechenland.

.

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de