Menü

Neapel Reise - Städtereise Neapel

Neapel – Kampaniens Metropole unterm Vesuv

Die Stadt Neapel liegt malerisch an der gleichnamigen Bucht und wird im Hinterland durch das Vulkanmassiv des Vesuvs begrenzt. Im Süden wird die Bucht von Neapel von der pittoresken Halbinsel Salerno abgeschlossen. Neapel ist das Tor zu den beliebten Ferieninseln Ischia und Capri sowie zu den Ausgrabungsstätten von Pompeji.

Neapel hat rund 1 Million Einwohner und ist eine der bedeutendsten Hafenstädte Süditaliens. Erleben Sie in der sehenswerten Metropole Neapel wunderbare Städtereisen direkt am Thyrrenischen Meer und genießen Sie Ihren Aufenthalt in den schönen Hotels der Stadt.


.

Anreise nach Neapel

Mit dem Flugzeug: Die Anreise mit dem Flugzeug gestaltet sich aus Deutschland einfach und bequem. Nur wenige Flugstunden benötigen die Airlines für die Anreise aus Deutschland. Viele deutsche Flughäfen bieten Linienflüge direkt nach Neapel an. Manche Flüge werden aber auch mit Zwischenstopps in Mailand angeboten. Der Flughafen von Neapel liegt nordöstlich der Altstadt und verfügt über hervorragende Anbindungen an die Innenstadt und den Hafen. Der Aeroporto di Napoli-Capodichino bietet zudem auch sehr gute Anbindungen an die Autobahnen Kampaniens.

Mit dem Zug: Eine Anreise mit dem Zug ist ebenfalls eine interessante Form. Denn die Schnellbahntrasse von Turin über Mailand, Bologna, Florenz, Rom und Salerno hält auch am Hauptbahnhof Neapel. So bietet sich für Zugreisende die Möglichkeit von Stuttgart nach Mailand zu reisen und dann in den Schnellzug nach Neapel umzusteigen. Da die Bahnpreise in Italien relativ günstig sind, ist diese Form der Anreise vor allem für Reisende mit Zeit sehr interessant.

Mit dem Auto: Die Anreise mit dem eigenen PKW dauert ab der schweizerischen Grenze bis zu 13 Stunden. Dabei muss man die Mautgebühren der Schweiz und Italien mit einkalkulieren. Sinn macht eine Anreise mit dem Auto vor allem für diejenigen, die auch Ausflüge in das Umland von Neapel planen oder Kampanien bereisen möchten.

Hotels in Neapel und andere Unterkünfte

Die Hotels, Pensionen, Bed & Breakfast und Unterkünfte in Neapel beeindrucken ihre Gäste mit modernem Komfort und typisch neapolitanischer Architektur. Die Hotels in Neapel sind oftmals in historischen Gemäuern untergebracht und versprühen den Charme vergangener Tage. Dennoch müssen Reisende in den Hotels, Albergos und B&B in Neapel nicht auf den modernen Komfort verzichten: Internet, Telefon, Bad en Suite, Wellnessbereich, Hotel Bar und Hotel Restaurant laden zu gemütlichen Städtereisen in den Hotels von Neapel ein.

Sehr beliebt sind in Neapel auch die Albergos und Bed& Breakfast. Modern und dennoch gemütlich und urig präsentieren sich diese traditionellen neapolitanischen Unterkünfte. Die Mehrheit der Hotels in Neapel liegt inmitten der malerischen Altstadt mir ihren engen Gassen und quirligen Marktplätzen. Aber auch direkt am Hafen sorgen Hotels für herrliche Aufenthalte in Neapel.

Hotel Preisvergleich Neapel

Um der breiten Palette an Hotels und Unterkünften in Neapel gerecht zu werden, vergleicht der Hotel Preisvergleich Preise, Ausstattung, Lage und Serviceleistungen der Bed& Breakfast, Hostals, Albergos und Hotels in Neapel. Die Hotelsuche mit dem Hotel Preisvergleich bietet zudem Umkreissuche sowie eine Übersicht über die Hotelbewertungen der einzelnen Unterkünfte in Neapel. Hotelpreise in Neapel vergleichen und die individuellen Wünsche in die Hotelsuche in Neapel mit einfließen lassen.

.

Neapel Sehenswürdigkeiten

Die Hafenmetropole Neapel blickt auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück. Daher wird dem Städtereisenden in Neapel bei seinen Stadtspaziergängen auf Schritt und Tritt die Kultur und Historie der Metropole deutlich. Urige Häuser, Palazzi, Piazzi und malerische Gassen sorgen in Neapel für unvergleichliche Urlaubserlebnisse. Zu den Sehenswürdigkeiten Neapels zählen daher vor allem Kirchen, Klöster, Burgen und Paläste. Darunter sind vor allem das Castel dell`Ovo, das Castel Nouvo, das Castel Sant Elmo sowie der Palazzo Reale, in welchem heute die Nationalbibliothek untergebracht ist.

Aber auch die Kirchen und Klöster Neapels sind einen Besuch wert, wie zum Beispiel der Dom San Gennaro, das Kloster Santa Chiara, die Klosterkirche San Lorenzo Maggiore, die Jesuitenkirche Gesu Nuovo, die Kirche San Francesco di Paola, das Kartäuserkloster Certosa die San Martino sowie die Cappella Sansevero. Für Einkaufshungrige bietet die imposante Galleria Umberto I. nicht nur beste Shoppingmöglichkeiten, sondern auch gemütliche Cafés und ein Augenschmaus an Architektonik des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

Auch ein Spaziergang entlang der Spaccanapoli ist empfehlenswert. Sie führt quer durch die Altstadt und verbindet zahlreiche Plätze und Sehenswürdigkeiten miteinander. Das Quartiere Spagnolo ist eines der malerischsten Viertel Neapels. Es stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist bis heute eher ein ärmeres Stadtquartier. Um die Höhenunterschiede in der Innenstadt zu überwinden, wurden in der Geschichte Neapel vier Standseilbahnen, die Funicolare, gebaut. Eine Fahrt mit ihnen führt zudem zu sehr schönen Aussichtsplätzen.

Zu den bedeutendsten Museen der Stadt Neapel zählen das Archäologische Museum, das Museo Nazionale di Capodimonte und das Museum für zeitgenössische Kunst Donna Regina. Im Umland von Neapel erwartet Reisende zudem der Vesuv mit Nationalpark, das Ausgrabungszentrum Pompeji sowie Schifffahrten nach Capri und zur Insel der heißen Quellen, Ischia.

.

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de